Clutch selber machen aus recycelten Materialien

Mai 20, 2015

Clutch selbermachen
Ich hab's geschafft! Eine Clutch selber machen, das war eigentlich gar nicht meine Absicht. Ich wollte eigentlich nur häkeln. Doch herausgekommen ist dabei diese Clutch. Ich habe 6 Abende benötigt, um diese Clutch selber zu machen. Und nun, wo sie fertig ist, verschenke ich sie auch gleich wieder an meine Sis zum Geburtstag.

Es war mein erstes Nähprojekt, wenn auch ohne Nähmaschine, weil ich doch wirklich zu faul war, um in den Keller zu gehen und diese zu holen. Alle Materialien, die ich verwendet habe, sind recycelt: Die Wolle ist aus einem alten Kleid, dass ich mal gehäkelt habe, das aber nicht gepasst hat. Das Wildleder und das schwarz Kunstleder stammen aus einer alten Tasche, die ich in ihre Einzelteile zerlegt habe. Mich fasziniert es wirklich, was man aus nicht mehr benötigten Materialien alles machen kann.

Wie gesagt, das war mein erstes Nähprojekt und versteht meine Anleitung bitte nicht als "so solltet ihr es machen". Ich möchte euch einfach zeigen, wie ich es als totaler Anfänger ohne jegliche Nähkenntnisse gemacht habe.

Bei diesem Projekt habe ich 2 neue Dinge gelernt:
#1: Wie häkele ich das Apache Tears Pattern?
#2: Wie bekomme ich es hin, dass man die Naht von außen nicht sieht?

Dauer und Kosten der Clutch

Ich habe 6 Abende benötigt, wobei ich einen Abend abziehen würde, da das Aufwickeln der Wolle und das Zerlegen der alten Tasche viel Zeit gekostet haben. Kosten hatte ich keine, da alles recycelt war.

Was du benötigst, um die Clutch selber zu machenClutch selber machen Materialien

  • Wolle
  • Häkelnadel 2.0
  • Nadel
  • Garn (grau & schwarz - je nach Materialfarbe)
  • Schere
  • Recycelte Wildlederreste
  • Recyceltes Kunstlederstück
  • Magnetknopf

Anleitung Clutch 

Tasche recyceln
#1: Ich hatte eine alte Tasche, die vor allem an den Griffen schon sehr ausgefranst war. Deswegen habe ich sie also in ihre Einzelteile (siehe rechts) zerlegt. Das schwarze Kunstleder und die Wildlederstücke habe ich herausgetrennt und wiederverwendet.
Clutch recyceln
#2: Das Schöne an den Wildlederteilen war, dass sie bereits durch die vorherige Naht Einstiche hatten. D.h. ich musste sie lediglich aneinanderlegen und vernähen ohne groß auf eine Geradlinigkeit achten zu müssen. Ich habe für die Vorder- und Rückseite jeweils 4 in etwa gleich große Stücke miteinander vernäht.
Apache Tears Pattern
#3: Um das untere Stück der Clutch zu machen, habe ich einen Teil in dem sog. Apache Tears Pattern gehäkelt. Die Anleitung zu diesem Häkelmuster findet ihr in Englisch hier. Falls ihr Hilfe benötigt, schreibt es mir in den Kommentaren.

Ich habe die ersten 3 Reihen Stäbchen gehäkelt und erst ab der 4. Reihe mit dem Apache Tears Pattern begonnen. Bei diesem wird immer von rechts nach links gehäkelt, deswegen auch die vielen Fransen an den Enden. Zwischen den Apache Tears liegen in meinem Teil immer 8 Maschen.
nähen Clutch
#4: Nun von links das in Apache Tears gehäkelte Teil und die Wildlederteile miteinander vernähen. Fragt mich nicht, wie man diese Nähtechnik nennt, die ich angewendet habe. Im Grunde habe ich eine Reihe vorwärts genäht und dann wieder zurück :) So hatte ich am Ende ein Stück, das ich lediglich in der Hälfte nach oben geklappt habe, um die Clutch zu erhalten. Nach dem Zuklappen habe ich die Ränder links und rechts vernäht (siehe unten).
Clutch diy
#5: Dann ging es ans "Eingemachte". Ganz ehrlich, ich hatte vorher einen Stoff von einem anderen schwarzen Kleid verwendet. Aber das war so stretchy, dass ich beim Vernähen fast verzweifelt bin. Ich hatte keine Abstecknadeln, und musste es also frei aus der Hand nähen. Nach dem erste Versuch habe ich anschließend dieses Kunstleder von der anderen Tasche verwendet, was wunderbar war.
Clutch diy
#6: Ich habe Pi mal Daumen das Stück Kunstleder also abgeschnitten, um damit die eine Hälfte der Clutch mit Innenfutter zu versehen, Da es oben bei der Öffnung ja sehr gut aussehen sollte, habe ich mit dem Vernähen auch oben angefangen und zwar nach genau dem gleichen Prinzip wie bei Bild Nr. 4. Das gleiche macht ihr dann auf der zweiten Hälfte. 
selber machen Clutch
#7: Hier seht ihr, was ich mit einer "schönen Naht" oben gemeint habe. Man sollte den Faden nicht sehen und es sollte ein schöner Abschluss sein.
Clutch selber machen Anleitung
#8: Hier seht ihr die Clutch komplett auf links gedreht. Der obere Teil ist das Innenfutter und muss noch vernäht werden. Ich habe auf beiden Seiten einen Magnetknopf angebracht, bevor ich an das Zunähen gegangen bin.
Clutch Innenfutter nähen
#9: Ich habe im nächsten Schritt also das Kunstleder von oben über die Clutch gestülpt und mit der Zaubernaht bzw. Leiterstich links am Rand begonnen. Danach habe die rechte Seite vernäht und ganz zum Schluss erst den Boden. Ich glaube, man kann sehr gut erkennen, dass "gerade" nähen frei Hand nicht zu meinen Stärken zahlt. Aber da es ohnehin innen liegt, ist es von außen nicht sichtbar.
Clutch diy
#10: Die Clutch nun auf rechts drehen und voilà!

Ich freue mich über eure Kommentare und seid mir bitte nicht böse, wenn es manchmal einige Wochen nichts von mir zu hören gibt wie jetzt das letzte Mal. Ein Post benötigt bei mir immer so lange, wie er eben braucht. Ich habe keine feste Blogagenda. Meldet euch einfach zum Newsletter an und ihr verpasst keinen Post.

Bacio, Anastasia

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen